T     +49 (0)7531 917 1208

E     info@oceanventures.eu

Segeltörn Kroatien Flottille, Montenegro Segeln, Segelflottille, oceanventures, Ankern im Päckchen, Starkwind Segeln, Oceanis 51.1, Bavaria 51, Segelurlaub Mittelmeer
  • Schwarz Instagram Icon
  • Facebook Social Icon
  • YouTube Social  Icon

Copyrights 2019 oceanventures.eu | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | kitesailors.com | handgegenkoje.de

FAQs

 

Wie läuft so ein Segeltörn ab? Muss ich segeln können, um mitzumachen? Wie sieht der Bordalltag aus? Antworten auf diese Fragen findest Du hier in den FAQs. Sollte eine Frage unbeantwortet bleiben, schreibe uns eine email.

01

Wie viel kostet so ein Segeltörn?

 

Das hängt in erster Linie vom jeweiligen Schiff, dem Revier und dem Zeitraum ab. Wir chartern hauptsächlich große Yachten mit 4 oder 5 Doppelkabinen, sodass die Kosten für Charter, Verpflegung, Liegeplatzgebühren und Diesel durch 8 bis 10 Personen geteilt werden. Dadurch, dass wir zur Nebensaison im Mai und September unterwegs sind, bewegen sich die Charterpreise für die Schiffe auf einem relativ niedrigen Niveau. Außerdem bekommen wir durch die Charter gleich mehrerer Schiffe über eine Agentur einen Preisnachlass, welchen wir direkt an die Teilnehmer weiter geben. Mitsegeln ist dadurch bereits ab 350 EUR p.P. und Woche möglich. Profit machen wir mit diesen Törns keinen. Der Kostenbeitrag pro Person deckt die Charter, Versicherungen, Pauschalbetrag zur Kompensation kurzfristiger Absagen und leer bleibender Kojen sowie Rücklagen für Ausrüstung wie z.B. Flaggen.

02

Muss ich bereits segeln können, um mitzumachen?

 

Nein. Die Schiffe werden von erfahrenen Skippern und Skipperinnen geführt, die Euch alles an Bord zeigen, sodass Ihr Euch schnell zurechtfinden werdet. Ihr nehmt nach Einweisung aktiv an den Segel- und Hafenmanövern teil, übernehmt das Ruder und geht bei Nachtfahrten auch einmal Wache.

03

Wie sieht die Verpflegung an Bord aus?

 

Am ersten Tag des Törns kauft Ihr zusammen mit dem Rest der Crew ein, um einen Grundbestand an Lebensmitteln und Getränken an Bord zu haben. Die Yachten sind mit Kühlschrank, Eisfach, Herd, Ofen und vollständiger Küchenausrüstung ausgestattet. So könnt Ihr entweder an Bord kochen oder beim Landgang im Restaurant Essen gehen.

04

Wie bin ich an Bord der Yacht untergebracht?

 

Untergebracht seid Ihr in Doppelkabinen, d.h. entweder in einer Doppelkoje oder einer Einzelkoje im Stockbett. Der Salon bleibt bei unseren Törns grundsätzlich frei, sodass sich jeder bei Bedarf in seine Kabine zurückziehen und in Ruhe schlafen kann.

05

Was sollte ich alles mitnehmen zu einem Törn?

Mitnehmen solltet Ihr in jedem Fall Medikamente, die Ihr benötigt und alle notwendigen Ausweisdokumente. An Kleidung machen Badesachen, feste Schuhe für Ausflüge an Land, Regen- und Windjacke sowie warme Kleidung für nachts Sinn. Bitte nehmt keine Koffer mit an Bord, diese lassen sich nicht verstauen. Seesack oder Reisetasche sind die bessere Alternative. An Bord hat es 12 V Steckdosen, d.h. Ihr benötigt Adapter zum Laden von Handy, Kamera oder Tablet. 12 V Stecker mit USB Ausgang gibt es meistens bereits an Bord. In den Häfen stehen 220 V zur Verfügung.

06

Wie bin ich während des Törns versichert?

In der Kostenbeteiligung sind bereits eine Kautions-, Haftpflicht- und Unfallversicherung enthalten.

07

Kann ich auch alleine mitsegeln?

Ja! Die Teilnehmenden an unseren Törns kennen sich weitestgehend über mehrere Ecken. Es kommen aber regelmäßig neue Teilnehmer und Teilnehmerinnen dazu, die entweder alleine oder mit Freunden an Bord kommen. So oder so, Spaß macht es immer und Alleinreisende kommen genauso auf ihre Kosten wie kleine Gruppen mit Freunden und Bekannten.

08

Ich war noch nie auf einem Segeltörn - wie läuft so eine Woche Flottillen Segeln ab?

Jeder unserer Törns ist anders. Revier, Schiffe und Crews unterscheiden sich jedes Mal, das Feedback der Teilnehmer lautet nach jeder Törnwoche: Das war die beste Flottille aller Zeiten! Macht Euch selbst ein Bild und kommt an Bord. Einen Einblick und kleinen Vorgeschmack in den Ablauf und Bordalltag während eines einwöchigen Flottillentörns seht Ihr hier:

Bunkern

Der Proviant wird an Bord verstaut. Auf so ein Schiff passt mehr, als man von außen vermutet. Die Crews achten auf eine gleichmäßige Gewichtsverteilung und erstellen bei Bedarf einen Stauplan, sodass die Lebensmittel auch wieder gefunden werden.